Begehungen 2021

Danke für 538 Bewerbungen!

Die Jury schaut sich gerade alle Bewerbungen an und wird Mitte Juni tagen.



Der Festivalort: Güterbahnhof Altendorf

Der ehemalige Güterbahnhof Altendorf wird die Kulisse für die BEGEHUNGEN 2021 sein.

Die Bahnstation wurde gemeinsam mit der Industriebahn Küchwald-Obergrüna 1903 in Betrieb genommen. Sie war als Drehkreuz für die im Norden der Stadt angesiedelten Fabriken von zentraler Bedeutung. Der Bahnverkehr auf dieser Strecke wurde 2003 – genau 100 Jahre nach seinem Start – endgültig eingestellt. Die Gleisanlagen sind bis auf einige Reststücke abgebaut, und nur noch wenige Fragmente erinnern an die ursprüngliche Bestimmung des Ortes. Die seit Jahren leerstehende Lagerhalle wird das Zentrum unseres diesjährigen Festivals sein.

Zunächst ein kleiner Exkurs in die Geschichte der Industriebahn: Die Fabriken der Stadt lagen weitab von den bestehenden Bahnstrecken. Selbst die Sächsische Maschinenfabrik – die Lokomotiven herstellte – musste ihre Lokomotiven mühsam mit Pferdefuhrwerken zum Chemnitzer Bahnhof transportieren. Mit dem ausgehenden 19. Jahrhundert beschloss der Sächsische Landtag daher die Errichtung einer Industriebahn, die den Chemnitzer Norden an das Bahnnetz anschloss. Die insgesamt knapp 12 Kilometer lange Strecke wurde 1903 eröffnet. Neben den beiden Anknüpfungsstellen Küchwald und Obergrüna wurden auf der Strecke insgesamt fünf Ladestellen und zahlreiche Gleisanschlüsse errichtet. Der Güterbahnhof Altendorf fungierte für die Industriebahnstrecke als Betriebsmittelpunkt. Von hier aus wurde auch über Stichgleise die Sächsische Maschinenfabrik angeschlossen. Ab 1990 ging das Güterverkehrsaufkommen stark zurück. Bis zum Jahr 2000 wurde die Strecke noch von Kohle-, Gips- und Aschezügen des Heizkraftwerks Nord genutzt. Zum 100-jährigen Bestehen der Industriebahn wurde die Strecke 2003 endgültig außer Betrieb genommen.

Seitdem wird nach neuen Perspektiven für das Areal gesucht. Seit 2015 wird mit Öffentlichkeitsbeteiligung daran gearbeitet, dass das ehemalige Bahnhofsareal in einen neuen Stadtraum gewandelt wird, der Wohnen und Erholung verbindet. Seit 2019 werden entlang der Trasse die verbliebenen Gleise demontiert und ein Erholungsradweg geplant, dessen Realisierung in diesem Jahr beginnt.

Unser Festivalzentrum – die alte Lagerhalle des Bahnhofs – ist neben dem ehemaligen Verwaltungsgebäude letzte Evidenz der Altendorfer Anlage. Bevor auch für sie das Warten auf eine neue Nutzung endet, wollen wir die Leerzeit dieses Ortes mit den diesjährigen BEGEHUNGEN unterbrechen.


Das Festival

Die Begehungen

Das Kunstfestival Begehungen findet seit 2003 in Chemnitz statt - als größtes Off-Kultur-Event der Stadt. Markenzeichen ist eine unkonventionelle und niederschwellige Herangehensweise an Kunst. Die Begehungen sind aus diesem Grund nicht nur eine temporäre Kunstausstellung, sie sind ein sozialer Treffpunkt für Menschen unterschiedlichster Prägungen. Ein umfangreiches Rahmenprogramm, bestehend aus Performances, Lesungen und Konzerten, ist ebenfalls wesentlicher Bestandteil des Festivals.

Wichtig und dem Festivalname verpflichtet ist die Tradition des jährlich wechselnden Ortes. So waren neben Mikro-Arealen auf dem Sonnenberg und dem Brühl u.a. ein ehemaliges Gefängnis, eine alte Schule, der Kulturpalast Rabenstein, eine Gartensparte und verlassene Industriegebäude Orte des Kunstfestivals.

Die Begehungen verstehen sich als inklusives und barrierearmes Festival mit umfangreichen Angeboten. Der Eintritt zu allen Programmpunkten sowie zu der Ausstellung ist frei.

Über uns

Wir haben eine gemeinsame Idee. Einer baut gern, eine redet gern. Manche entdecken gern ungenutzte Orte. Alle freuen sich auf Besuch aus anderen Ländern und auf junge Kunst.

Eine interessiert sich für Musik und Bands, einer mag Theater. Einige wollen sich am Geschehen in der Stadt beteiligen, andere nur ein schönes Wochenende haben.

Eine lötet und verkabelt, einer denkt über Chemnitz und Europa nach. Manche bringen gern Licht ins Dunkle, andere wollen Barrieren abbauen. Alle machen sich gern dreckig.

Wir möchten ein Festival für Alle. Hast Du Lust und Interesse bei uns mitzumachen? Dann zögere nicht und schreibe uns eine Mail: info [at] begehungen-chemnitz.de

Impressionen der letzten Jahre

Begehungen 2020: Entwürfnisse Ring 8

Begehungen 2019: Rausch

Begehungen 2018: Jenseits von Beeten

Begehungen 2017: Institut Potemkin

Begehungen 2016: TA Lärm

Presse

Ansprechpartnerin

Anfragen bitte an Sarah Hofmann, presse[at]begehungen-chemnitz.de